Die Generation 50plus ist in dem Bewusstsein aufgewachsen, dass es für das berufsleben feste Werte gibt. Dazu zählt ein guter Abschluss, überhaupt ein Abschluss, dazu zählen Werte wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Treue gegenüber dem Arbeitgeber. Die Motivation, seinen Job auszufüllen, ist bei der Generation 50plus eine andere als bei der Generation y.
Wie motiviert man die Arbeits Generation 50plus?
Heutzutage ist es sehr wichtig, seine eigene Motivation zu kennen, und einen Sinn hinter dem eigenen Tun zu erkennen. Wer den Sinn hinter seinem Tun erkennt, erkennt auch seine eigenen Potentiale. Das sind die Potenziale, die ein Unternehmen nachhaltig für die Zukunft rüsten. Ein Unternehmen, das ständig seine Mitarbeiter austauscht, wird in naher Zukunft Technik statt Mitarbeiter verwenden.

Die Generation 50plus hatte nie die Aufgabe, sich mit ihren Lebensträumen und ihren Motiven für ihr eigenes Leben zu beschäftigen. Diese Generation kann oft nicht nachvollziehen, mit welchen Werten und Träumen die Jugend an die Arbeit geht. Mitarbeitermotivation war zu Zeiten der Generation 50plus selten ein Thema, weil es einfach genug Nachwuchs gab.
Es ist die große Aufgabe der Unternehmen, der Generation 50plus ihre Aufgaben und ihre Antriebe und ihre Potentiale zu eröffnen. Erst dann kann man den üblichen Generationenkonflikt vermeiden. In vielen Unternehmen wurde das noch nicht erkannt bzw. noch nicht als Priorität erkannt.
Motivation durch Führung?
Die Generation 50plus sieht die Führungsebene oft als autoritäre Ebene an und nimmt sich selbst zurück. Dort ist der Knackpunkt, neue Motivation herauszuholen. Die Generation 50plus sieht sich wiederum manchmal als wertvoller als die junge Generation an. Dabei haben beide Parteien sehr viel zu geben und könnten auf innovative Art und Weise voneinander profitieren.

Dafür muss das Unternehmen die Plattform schaffen für einen Austausch, für Möglichkeiten der Kreativität miteinander und daraus folgenden Innovationen. Ein Austausch an Wissen und Möglichkeiten unter den Generationen findet nicht im normalen Arbeitsalltag statt.
Sobald ein Unternehmen die Möglichkeit schafft, den Austausch untereinander zu fördern, kommt auch die Generation 50plus auf ganz neue Ideen. Bzw auf Ideen, die sie bisher in sich zurückgehalten hat.
Den eigenen Antrieb erkennen
Sobald das Unternehmen Möglichkeiten schafft, dass sich die Mitarbeiter selbst entdecken und selbst neu kennenlernen, entsteht eine ganz eigene, ganz tiefe Motivation, das eigene Leben und das eigene Arbeitsleben zu betrachten.

Bei vielen Menschen ist es sogar so, dass ganz neue Lebensträume entstehen, die einen immensen Sog bilden und das Strahlen in den Augen wieder fördern - Menschen, die ihren Antrieb kennen, finden auch Wege. Menschen, die strahlen, ziehen andere Menschen an - auch neue Arbeitskräfte.
Geführte Freiräume schaffen
Wenn es sich bisher im Unternehmen schwer und zäh angefühlt hat, die Generation 50plus zu motivieren und zu Neuem zu bewegen, dann kann es sich nach wenigen Wochen vollkommen leicht anfühlen, neue Dinge genau mit dieser Generation umzusetzen.
Es ist also die Aufgabe eines Unternehmens, geführte Freiräume zu schaffen, in denen Austausch, Kreativität und daraus folgende Innovation entstehen kann. Die Erfahrung der Generation 50plus ist mit nichts zu bezahlen. Es gibt zahlreiche erprobte Ideen und Anleitungen, die in diesen Austausch einfliessen werden und das Unternehmen an ganz neue Stellen katapultieren wird.
Wie kann ein geführter Austausch bei euch aussehen?

Wer hinter dem Beitrag steckt

JANET SCHAER - als Deutschlands 1. Herzerwärmerin bin ich spezialisiert auf Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterzufriedenheit. Wenn Menschen entdecken, was wirklich in ihnen steckt, sehe ich Tränen der Freude in den Augen und eine tiefe Dankbarkeit. Das ist wunderschön – und das möchte ich bis zu meinem Lebensende machen!
MEHR DAVON

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Beiträge

16. Juli 2020
Wie du authentisch und echt bist

Warum ein kleines bisschen Größenwahnsinn dir helfen, authentisch und echt zu sein, erfährst du im folgenden Beitrag mit Lisa, Medizinische Fachangestellte. Viel Spaß!

Read More
2. Juli 2020
Wie du die Kraft der Musik für dich nutzt

Bei Pädagogin Julia passt sich die Musik, die sie hört, nicht nur ihrer jeweiligen Stimmung an - sie kann durch Musik ihre Stimmung verändern. Sie verrät ihre Playlist und wie du die Kraft der Musik für dich nutzt.

Read More
2. Juli 2020
Wie du lernst, nein zu sagen

Wie du lernst, nein zu sagen? Manchmal ist meine Energie für den Tag schon aufgebraucht. Es ist gar nicht so leicht, auch einmal „Nein“ zu sagen." berichtet Nicole und wir sind gespannt, wie sie auf unsere Fokusfrage antworten wird!

Read More
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram